abnehmen

Zielsetzung festlegen (Idealgewicht und BMI)

Wie bei vielen Dingen im Leben, so ist auch beim Abnehmen eine individuelle Zielsetzung durchaus sinnvoll. Wenn man sich ein Ziel gesetzt hat, schafft man sich auch gleichzeitig eine Art Perspektive auf die man hin arbeiten kann. Wichtig ist es, dass man sich nur realistische Ziele setzt, die längerfristig auch zu erreichen sind.

Beim Abnehmen orientieren sich viele Menschen bei der Zielsetzung an vorhandenen Definitionen, wie zum Beispiel das Idealgewicht oder den Body Mass Index.

Das sogenannte Idealgewicht basiert auf einer ganz einfachen Formel.
Für Frauen lautet diese Formel: Idealgewicht [kg] für Frauen = (Körpergröße in cm - 100) x 0,85
Für Männer lautet die Formel: Idealgewicht [kg] für Männer = (Körpergröße in cm - 100) x 0,9

Für eine Frau, die 170 cm groß ist, wäre das Idealgewicht demzufolge: Idealgewicht = (170 - 100) x 0,85 = 59,5 kg
Für einen Mann, der 180 cm groß ist, wäre das Idealgewicht: Idealgewicht = (180 - 100) x 0,9 = 72 kg

Der Body Mass Index hat eine etwas komplexere Berechnungsgrundlage als das Idealgewicht. So berechnet sich der Body Mass Index wie folgt:
Body Mass Index (BMI) = Körpergewicht in KG / (Körpergröße in Meter)2
Ein Mensch mit einer Größe von 180 cm und einem Gewicht von 83 kg hätte somit einen BMI von 83 kg / (1,8m x 1,8m) = 25,62 kg/m2

Bei einem normalen Körpergewicht (Normalgewicht) sollte der BMI zwischen 18,5 kg/m2 und 24,9 kg/m2 liegen.
Liegt der BMI über 24,9 kg/m2 liegt ein Übergewicht vor.
Bei einem BMI von unter 18,5 kg/m2 spricht man von Untergewicht.

Die Berechnungen für das Idealgewicht und für den Body Mass Index liefern allerdings nur ungenaue Werte, die man nur als Anhaltspunkt betrachten sollte. So würde bei beiden Berechnungsgrundlagen z. B. ein durchtrainierter Bodybuilder, der über eine große Muskelmasse und somit entsprechendes Gewicht verfügt, als übergewichtig gelten.

Da sowohl das Idealgewicht als auch der Body Mass Index nur Anhaltspunkte liefern können und individuelle Einflüsse nicht berücksichtigen, sollte man sich ggf. besser ein hiervon unabhängiges Ziel setzen.

Diese Daten werden z.B. auch bei den Weight Watchers regelmässig kontrolliert.

So kann es manchmal sinnvoller sein, nicht auf ein bestimmtes Gewicht hin zu arbeiten, sondern lieber auf eine Wunschfigur, die sich zum Beispiel über Kleidergrößen definieren lässt. Zwar sollte man das Körpergewicht nicht völlig außer acht lassen, wenn man jedoch nach und nach wieder engere Kleidung tragen kann, ist das ein echter Beweis dafür, dass die individuellen Bemühungen beim Abnehmen fruchten.